Alemannisch im Hegau - www.Hegau.info

Redewendungen und Formulierungen aus dem Hegau

Design & Copyright by Jürgen Vogel
Impressum: Jürgen Vogel, Max-Seebacher-Straße 2, 78224 Singen, Mailadresse: vogelhegau24.de

Logo und Link zu Hegau 24 mit Informationen über den Hegau

Herzlich willkommen beim alemannischen Wörterbuch!
Die Seiten sind barrierefrei erstellt und haben deshalb ein sehr einfaches Layout und nun viel Spaß.

 

aafüre = ein Feuer anmachen bzw. heizen

aaltbache = altmodisch

abbenand = auseinander

abbikeie = herunterfallen

äbbs Bsunnderes = etwas Besonderes

ä bizzele = ein bisschen

ä Dafel Schoki = eine Schokoladentafel

ä Fützele hätterm gä = ein bisschen hat er ihm gegeben

abfahre = hau ab

abi = herunter

abschmiere = verhauen

abschpänschdig = etwas wegnehmen

äffange = endlich

agnäm = angenehm

ahänge = die Meinung sagen

ahlüte = anrufen bzw. an der Wohnungstür klingeln

alefänzig = eigensinnige Verhaltensweise

allheck = andauernd

annihokke = hinsetzen

annikrehge = hinbekommen

ammed = manchmal

ä wänk = ein kleines bisschen

bäffzge = schimpfen

bi de dörre dusse = draussen bei der Türe

bigohscht = ehrlich, wahrlich

Biiszange = Beißzange bzw. böse Frau

bisch uffgschtigge? = hast du dich verbessert?

bäppe = kleben

Blärsuse = weinerliches Mädchen

bliebsch dänne? = bleibst du drüben?

bloaged om scho = das ärgert einem doch

bloas mi am Schuh = das mach ich nicht

Bloager = jemand, der einem auf den "Nerv" geht

Bloater = Blase

Bodesurri = kleiner Mensch

Bomm = Baum

Bröckele lache = sich übergeben

Brossele uffhebbe = Krümmel aufheben

brünzle = Wasser lassen

bschiisse = reinlegen

Butzele = Kleinkind

Büüle = Beule

Büppsel = Pickel

dämm goats Klämmerle = der hat Angst

dätschmer ... = würdest Du mir ...

Deggbed = Bettdecke

dert dübbe = dort drüben

desell hät döbbered = der hat geschumpfen

desell dued mi plooge = der ärgert mich

do anni = dort hin

doappe = Finger

dobbelohrig = taub

Doppelficke = Doppelmühle beim Mühlespiel

do isches abr duschter = hier ist es finster

do kummt en Drallari = da kommt so ein Kerl

drodwa = Gehweg

drülle = drehen

drümmlig = schwindlig

druffdoape = hinfassen, berühren

duattses? = geht es Dir einigermaßen gut?

Dubak = Tabak

Dubbel = Idiot

dünkle = eintauchen

Düpflischiesser = kleinlicher Mensch

durenant = durcheinander

dusse = draussen

ebbis schätteret = etwas klappert

en Pfiffedeckel = von wegen

er hät en rote Öpfel = er hat einen roten Kopf

e Schättere = ein unmögliches Weibsbild

etz kasch bläche = jetzt wird es für Dich richtig teuer

etz mach mer nos Hermännle = jetzt drehe bloß nicht ganz durch

Fasnet = Fastnacht

Fiedle = Hintern

Fisimatenten = Flausen

flattiere = gut zureden

ful ummelampe = faul herumhängen

funzel mol doher = leuchte bitte hierhin

Füürmaa = Feuerwehrmann

Füürzüg = Feuerzeug

Fussi = Unordnung

gang vörri = gehe nach vorne

Gischbell = ein unruhiges Kind

Glotzerkischte = Fernseher

Glufe = Sicherheitsnadel

Gluggser = Schluckauf

Glump = nicht funktionierende Sache

gluschde = Lust haben

gnussrig = geizig

gommer uff Gass? = ziehen wir durch die Stadt?

Göppel = altes Fahrzeug

Gosch = Mund

Gragööli = Schreihals

grähtig = schlecht gelaunt

Grind = Kopf

Gruschd = unnützes Zeug

gschuggt = verrückt

gucke = schauen

Gückel = Hahn

Guckele = Tüte

Güllebumpä = Jauchepumpe

Guutsle = Keks

Haffekäs = Kleinigkeit

haggebüchig = enorm schlecht

halt d` Schnorre = sei bitte ruhig

Händsche = Handschuhe

händle = streiten

Häs = Kleidung

häsch en Ranze kregt? = hast du zugenommen?

häsch au kett? = hast Du auch gehabt?

häsch de Pfnüssel? = hast Du schnupfen?

häsch glossett? = hast Du zugehört?

häsch mer en Mocke? = hast du für mich einen Bonbon

hät der en Kessel = hat der einen dicken Bauch

hät der Kuttle = hat der Nerven

hebbet se = haltet sie

Hennefiedle = ängstliches Mädchen

Herrdöpfel = Kartoffeln

Heulüecher = hinterlistiger Kerl

hidätsche = hinwerfen

hinne inni = hinten hinein

hinterfotzig = hinterhältiger Mensch

hinterse = Verlust gemacht

hockt uff de Schiesse = sitzt auf der Toilette

hör mol uff mit schnorre = jetzt schimpfe nicht schon wieder

huddle = eilen

hürote = heiraten

Huutssimpel = ein ganz einfach strukturierter Kerl

i de Kaschte gwichst = ins Tor reingehauen

i de schüür = in der Scheune

ihfahrd = Hofeinfahrt

Ihgmax = Marmelade

in Kär abi = in den Keller hinab

inniluege = hineinschauen

innischoppe = reinstopfen

ischtiege = einsteigen

itt´s lizel und itt´s villl = nicht zu wenig und nicht zu viel

itt ganz bache = nicht ganz normal

jommere = jammern

juckt mi itt = interessiert mich nicht

ka mer de Buckel abirutsche = der oder das interessiert mich nicht

Kämmifäger = Schornsteinfeger

Kannebeh = Sofa

Käpple = Mütze

Karresalb = Öl (z.B. für quietschende Türen)

kasch Dörre uffloa = du kannst die Türe auflassen

Kitterfidle = lachendes Weibsbild

Kommedi = Aufheben

krampfe = hart arbeiten

kruhsigs Gschwätz = dumme Äußerungen

kruhschde = etwas raussuchen

Kuchikäschtle = Küchenschublade

kumm ussi = komm heraus

kunsch druhs? = kommst du klar?

la di drucke = lass Dich umarmen

la mi au = lass mich auch machen

Lache = Wasserpfütze

Läätsch = beleidigter Blick

Lälli = Zunge

Latschi = Trampel

letschdjohr = letztes Jahr

liehdrig = schlecht

Loschohre = über etwas sprechen

loss ä mol = hör zu

d´Lüüt = die Leute

lueg ä mol = schau ein Mal

Luuser = Lausbube

mach ko Gschiss = mach deswegen kein Aufheben

Maggekrimme = Magenschmerzen

Matschiguddere = Maggiflasche

Matschiwieb = eine redefreudige Frau

Mocke = Bonbon

monn monnn = nette Zurechtweisung eines Kindes

Mords Galaama = riesiges Trara

motze = schimpfen

Muckefuck = dünner Kaffee

Muckeseckel = ein Millimeter

Muffesause = Angst haben

näähne nünd = nirgendwo

Näckibutz = nackte Person

nienix = nichts

nimm de Dumme = nehme den Daumen

nünt = nichts

N´obed = Guten Abend

Öpfelbutze = Apfelbutzen

pfätze = kneifen

pfuuse = Luft entweicht aus dem Hintern

präsiere = beeilen

Ranzepfiefe = Bauchweh

Rotzlöffel = kleines freches Kind

Rotzlumpe = Taschentuch

Rumpfle = Falten

Schäddelgrimme = Kopfschmerzen

Schdubbe = Wohnzimmer

Schdumpe = Zigarre

Scheesewage = Kinderwagen

Schelle = Türklingel

Schiishuus = Toilette

Schinmärre = altes Pferd

Schisshas = Angsthase

schlotze = lutschen

schmotzig = fettig

Schnarchli = verschlafene Person

Schnoake = Stechmücke

schnuufe = atmen

Scho mol z´Malaue gsii? = Schon mal in Watterdingen gewesen?

Schoppe = Babyflasche

Schpätzlebuube = Bezeichnung für "männliche Schwaben"

Schpinnebobbele = Spinnweben

Schpitzbu = aufgeweckter Junge

Schtegge = Treppe

schtockbsoffe = sturzbetrunken (stockbesoffen)

Schtrossefäger = Straßenreiniger

Schtubbehocker = einer der immer zu Hause ist

schwätz konn kabbes = rede keinen Unsinn

schwoofe = tanzen

sduut ussilampe = es schaut heraus

skunnt hi = das kommt hin

Seckel = Dummkopf

sinn Bu = sein Sohn

so ä Gfriss = so ein dummes Gesicht

söttige sott´i ha = solche sollte ich haben

sotsch it = das solltest Du nicht

Subloddere = Schweinsblase

Süffel = jemand der gerne und viel trinkt

Suhluddi = nicht reinlicher Mensch

tranfunzlig = nicht schnell im denken

triizen = ärgern

Truebehüter = Traubenhüter (nicht agiler Zeitgenosse)

Trühli = nicht allzu "aufgeweckte" Person

Tschellferre = Schale

tschpoaht dra = zu spät dran

Tschoope = Jacke

Tschoali = naiver Kerle

tsdühr = zu teuer

uhbache = unglaublich

uffbasse = aufpassen

uff de Dehts = auf den Kopf

uff de Laube = unter dem Dach

uff de Mischte = auf dem Misthaufen

uff de Stägge = auf der Treppe

uffbiege = übereinander stapeln

uffilupfe = hinaufheben

uhbache = nicht zu glauben

umänandergägsze = herumkrächzen

umenanderseckle = sinnlos umherlaufen

ums umiluege = im Handumdrehen

uhszie = ausziehen

usilampe = heraushängen

vobuzze = jemanden mögen

vodruckt = zusammengedrückt

vodünnisiere = sich aus dem Staub machen

vogellschdert = verängstigt, verstört

vokumme = sich irren

voschludere = verlegen, verlieren

voschoppen = verstecken, verstauen

voseckle = hinters Licht führen

voschtosch mi? = verstehst Du mich?

vowegge = von wegen

vozwatzle = verzweifeln

vozwatzle = verzweifeln

vu obbe abbi = von oben runter

vu unne uffi = von unten rauf

wa witt? = was willst Du?

wa isch umikumme? = wie hoch ist der Gewinn?

wänder? = wollt ihr?

waschiehns scho = wahrscheinlich schon

weckle = Brötchen

wellewäg = sicherlich

wetsch? = willst du?

widdewitt = wie du willst

wie ischer zwäg? = wie geht es ihm?

witt ä baar at batterie na? = willst du eine Backpfeife?

Wöschlappe = Waschlappen

Wöschzeine = Behältnis für Wäsche

worsch winni monn? = weißt Du wie ich meine?

wunderfitzige Sirch = neugieriger Kerl

zämme = zusammen

Zieschdig = Dienstag

Zinkebär = Mensch mit langer Nase

Zittig = Zeitung

Zmorgeessen = frühstücken

Znüni = Vesper

zoabed = zu Abend

zottle = bummeln

zschbood = zu spät

zünsle = zündeln

Zwätschge = Pflaume

zwiet danne = zu nahe dran

zwischeduri = zwischendurch

 

Die Aussprache der alemannischen Ausdrücke weichen regional voneinander ab.
Seien Sie deshalb bei der Schreibweise und den jeweiligen Redewendungen kein "Düpflischiesser".

Weitere Formulierungen und Redewendungen sind herzlich willkommen.
Mail an vogelat Zeichenhegau24.de genügt.

Allen Einsendern ein herzliches Dankeschön.
Ein besonderer Dank gilt hier Anita Lang, Claudia Bier, Silke Peters sowie Kathrin und Sandra Vogel.

zum Seitenanfang